... an Traditionen festhalten - die alte Handwerkskunst der Glasbläserei wird in den Grundschulen vorgeführt!

Da staunten die Schüler aus Alkofen und Pleinting als an Ihre Schule der Glasbläser kam und ihnen die alte Handwerkskunst demonstrierte. Mit viel Geschick und auch viel Witz agierten die Glasbläser mit dem Material Glas und formten wunderschöne Gegenstände. Sie brachten bisher gefertigte Figuren zum anschauen mit und faszinierten die Kinder mit Formen und Farben.

„Stopp! Lass mich in Ruhe!“

Kinder lernen ein selbstbewusstes Auftreten und Abwehrverhalten bei Übergrifflichkeiten.

Einen etwas anderen Unterricht durften die Schüler der Grundschule Alkofen und Pleinting aller Jahrgangsstufen erfahren. Der Karatelehrer Sang-Kook-Kim lernte den Kindern in einem Selbstbehauptungskurs das richtige Verhalten bei Übergrifflichkeiten durch Fremde. „NEIN!“ oder „STOPP! – Lass mich in Ruhe!“ laut zu rufen und dabei auch noch eine selbstbewusste Körperhaltung zu signalisieren,  waren wichtige Bestandteile des Kurses. Der Karatelehrer wies die Kinder zudem eindringlich darauf hin, immer die Flucht zu ergreifen, belebte Orte aufzusuchen und sich keinesfalls zu verstecken. Daneben wurden aber noch Werte wie Disziplin, Aufmerksamkeit, Respekt und Achtung voreinander vermittelt.  Die Kinder waren von Anfang bis Ende mit Feuereifer dabei, galt es doch dieses Abwehrverhalten in einem praktischen Teil auch lautstark zu trainieren. Der Schulleiter Hans Knittlmayer bedankte sich bei der Kampfkunstschule Geiger für das soziale Engagement und hofft, dass auch die Schüler  in den nächsten Jahren diese Erfahrung wieder machen dürfen.

Die Narren sind los!

Am unsinnigen Donnerstag vor den Faschingsferien trieben in der Grundschule Alkofen-Pleinting die Narrinnen und Narren ihr Unwesen.

Immer wieder stärkten sich die Schüler am "ungesunden Frühstücksbuffet", welches vom Elternbeirat bereitgestellt wurde. Das sonst immer vor den Ferien gereichte gesunde Frühstück, fiel an diesem Donnerstag, ganz zur Freude der Kinder, auch etwas anders aus - es gab neben vielen gesunden Sachen auch Krapfen, Donats und Nutellaschnitten - welch ein Spaß für groß und klein!

Die Geschichte vom Hirtenjungen David begeistert Klein und Groß

Die Kinder der Grundschule Alkofen-Pleinting und die Vorschulkinder aus den Kindergärten St. Benedikt, Alkofen und St. Stephan, Pleinting hatten sich in diesem Jahr ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk für sich selbst, für ihre Eltern und Großeltern mit diesem Singspiel bereitet, in das Klein und Groß von Anfang an fest miteingebunden war.

„Drum freu`n wir uns auf Weihnachten, drum feiern wir ein Fest, weil Gott in seiner Liebe uns nie alleine lässt“ so erklang es aus vielen Kinder- und Erwachsenenstimmen zum Schluss des Weihnachtssingspiel „David, der kleine Hirtenjunge“, getextet von Rolf Krenzer und vertont von Martin Göth, zum krönenden Abschluss in der Mehrzweckhalle in Pleinting.

Schulleiter Johannes Knittlmayer freute sich, dass Martin Göth mit seiner Gruppe Shalom aus Ortenburg, zusammen mit den Kindern von Grundschule, Kindergarten und Eltern, den Lehrkräften und Erzieherinnen dieses Mitmachsingspiel gestaltete. Der Schulleiter dankte allen Lehrkräften, den Erzieherinnen, den kleinen Akteuren für die Vorbereitungen und Martin Göth mit seinen Musikanten, aber auch allen Helfern, insbesondere dem Elternbeirat, vor und hinter den Kulissen für dieses vorweihnachtliche Geschenk.

Zuvor herrschte große Aufregung, Platzsuche und Geplapper, doch es wurde ganz still und ruhig, als Martin Göth das Lied „Kommt und singt ein Lied mit mir“ anstimmte, in das bald alle einfielen. In der großen Schafherde, bei den vielen Hirten, der Engelsschar, Bettlern, Armen und Kranken und in der Gruppe der Kaufleute, Wirtsleute und Priester, allesamt von Grundschule und Kindergärten, wartete man gespannt auf seinen Einsatz.

Unermüdlich sind die fleißigen Hirten um ihre Herden bemüht. Müde von der vielen Arbeit schlafen sie ein, bis die Schar der Engel sie mit ihrem hellen Licht aus ihren Träumen weckt. Währenddessen wandern Josef (Michael Kiermaier) und Maria (Paula Neudorfer) nach Bethlehem, wo sie bei den Kaufleuten, den Wirten, aber auch bei den Hohen Priestern nur verschlossene Türen vorfinden. Ein armseliger Stall wird schließlich ihre letzte Zufluchtsstätte.

Und schon macht sich der Hirtenjunge David (David Amann) mit seinen Hirten und den Schafen auf den Weg zum himmlischen Kind. David erkennt als erster: "Gott schickt seinen Sohn als Retter in die Welt!" Wer kann da noch schlafen? Voller Freude zu den Klängen "Auf ihr Hirten, kommt und lauft!" werden sie immer schneller. Jeder will der erste sein. In ihrer Freude wollen sie auch die Kaufleute, die Wirte und die Priester zum Mitkommen bewegen, doch diese tun zunächst die Frohe Botschaft als bloße Träumereien ab. Dafür machen sich die Bettler, die Armen und Kranken mit auf den Weg zur Krippe. Und auch die, die zunächst ihr Mitkommen ablehnten, werden weich. Staunend sind alle vor dem Kind in der Krippe versammelt, heißt es doch im Lied : "Durch die Nacht geht ein Licht mit hellem Schein von dem Kind in dem Stall in die Welt hinein, und es wird bei dir sein, immer bei dir sein." Die Hirten bringen ihre Geschenke, kleine Geschenke - die aber kommen von Herzen.

Großer Beifall belohnte alle Mitwirkenden aus Kindergarten und Grundschule und die Gruppe Shalom mit Leiter Martin Göth für die tiefe und lebendige Einstimmung auf das kommende Weihnachtsfest. Im Anschluss sorgte der Elternbeirat der Grundschule Alkofen-Pleinting für die Bewirtung der vielen Gäste mit Kinderpunsch, Kaffee und Gebäck.

Hoohoohoo - seid Ihr auch alle brav gewesen?...

Besonders herzlich wurde der Nikolaus im Schulhaus Alkofen und in Pleinting mit Beiträgen der einzelnen Klassen empfangen. Aufmerksam und sehr wohlwollend betrachtete er die Darbietungen der Schüler und Schülerinnen, die ihm zu Ehren ein Weihnachts-ABC aufsagten, sangen und Flöte spielten. Weil der Krampus im letzten Jahr nur seine Runden zog und nichts weiter zu tun hatte, blieb er diesmal gleich daheim ... denn - für den Krampus gibt es hier nichts zu tun!

Der Nikolaus bedankte sich bei den Kindern mit Gebäck und Obst - Auf Wiedersehen, Herr Nikolaus bis zum nächsten Jahr!

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts unternahm die 4. Klasse der Grundschule Alkofen am Montag, den 27. November, einen Unterrichtsgang ins Rathaus. Der Bürgermeister, Herr Florian Gams, empfing persönlich die Schülerinnen und Schüler im großen Sitzungssaal.

K800 DSC02861

 K800 DSC02019

Die Klasse 3 a und ihre Lehrerin Melanie von Bargen besuchte im Rahmen des Unterrichts die Baumschule M. Hechinger. Nach einem kurzen Einblick in die Geschichte des Betriebs führte Frau Hechinger die Alkofener Schüler über die Anlage.

Sehen, Lernen, Anfassen - und Begreifen war nun das Motto.

K800 P1010187

Nachdem die Schüler der 4. Klasse der Grundschule Pleinting das Thema Gemeinde in der Schule behandelt hatten, tauschten sie die Stühle im Klassenzimmer gegen die im Sitzungssaal des Rathauses. Dort erfuhren sie vom Bürgermeister Interessantes über die Stadtgeschichte und wie eine Abstimmung im Stadtrat erfolgt.

Grundschule Alkofen-Pleinting
Am Horiberg 5 • 94474 Vilshofen an der Donau
Tel.: 08549/793 • Fax: 08549/973894
Email: vs_alkofen@gmx.net