Die Geschichte vom Hirtenjungen David begeistert Klein und Groß

Die Kinder der Grundschule Alkofen-Pleinting und die Vorschulkinder aus den Kindergärten St. Benedikt, Alkofen und St. Stephan, Pleinting hatten sich in diesem Jahr ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk für sich selbst, für ihre Eltern und Großeltern mit diesem Singspiel bereitet, in das Klein und Groß von Anfang an fest miteingebunden war.

„Drum freu`n wir uns auf Weihnachten, drum feiern wir ein Fest, weil Gott in seiner Liebe uns nie alleine lässt“ so erklang es aus vielen Kinder- und Erwachsenenstimmen zum Schluss des Weihnachtssingspiel „David, der kleine Hirtenjunge“, getextet von Rolf Krenzer und vertont von Martin Göth, zum krönenden Abschluss in der Mehrzweckhalle in Pleinting.

Schulleiter Johannes Knittlmayer freute sich, dass Martin Göth mit seiner Gruppe Shalom aus Ortenburg, zusammen mit den Kindern von Grundschule, Kindergarten und Eltern, den Lehrkräften und Erzieherinnen dieses Mitmachsingspiel gestaltete. Der Schulleiter dankte allen Lehrkräften, den Erzieherinnen, den kleinen Akteuren für die Vorbereitungen und Martin Göth mit seinen Musikanten, aber auch allen Helfern, insbesondere dem Elternbeirat, vor und hinter den Kulissen für dieses vorweihnachtliche Geschenk.

Zuvor herrschte große Aufregung, Platzsuche und Geplapper, doch es wurde ganz still und ruhig, als Martin Göth das Lied „Kommt und singt ein Lied mit mir“ anstimmte, in das bald alle einfielen. In der großen Schafherde, bei den vielen Hirten, der Engelsschar, Bettlern, Armen und Kranken und in der Gruppe der Kaufleute, Wirtsleute und Priester, allesamt von Grundschule und Kindergärten, wartete man gespannt auf seinen Einsatz.

Unermüdlich sind die fleißigen Hirten um ihre Herden bemüht. Müde von der vielen Arbeit schlafen sie ein, bis die Schar der Engel sie mit ihrem hellen Licht aus ihren Träumen weckt. Währenddessen wandern Josef (Michael Kiermaier) und Maria (Paula Neudorfer) nach Bethlehem, wo sie bei den Kaufleuten, den Wirten, aber auch bei den Hohen Priestern nur verschlossene Türen vorfinden. Ein armseliger Stall wird schließlich ihre letzte Zufluchtsstätte.

Und schon macht sich der Hirtenjunge David (David Amann) mit seinen Hirten und den Schafen auf den Weg zum himmlischen Kind. David erkennt als erster: "Gott schickt seinen Sohn als Retter in die Welt!" Wer kann da noch schlafen? Voller Freude zu den Klängen "Auf ihr Hirten, kommt und lauft!" werden sie immer schneller. Jeder will der erste sein. In ihrer Freude wollen sie auch die Kaufleute, die Wirte und die Priester zum Mitkommen bewegen, doch diese tun zunächst die Frohe Botschaft als bloße Träumereien ab. Dafür machen sich die Bettler, die Armen und Kranken mit auf den Weg zur Krippe. Und auch die, die zunächst ihr Mitkommen ablehnten, werden weich. Staunend sind alle vor dem Kind in der Krippe versammelt, heißt es doch im Lied : "Durch die Nacht geht ein Licht mit hellem Schein von dem Kind in dem Stall in die Welt hinein, und es wird bei dir sein, immer bei dir sein." Die Hirten bringen ihre Geschenke, kleine Geschenke - die aber kommen von Herzen.

Großer Beifall belohnte alle Mitwirkenden aus Kindergarten und Grundschule und die Gruppe Shalom mit Leiter Martin Göth für die tiefe und lebendige Einstimmung auf das kommende Weihnachtsfest. Im Anschluss sorgte der Elternbeirat der Grundschule Alkofen-Pleinting für die Bewirtung der vielen Gäste mit Kinderpunsch, Kaffee und Gebäck.

Grundschule Alkofen-Pleinting
Am Horiberg 5 • 94474 Vilshofen an der Donau
Tel.: 08549/793 • Fax: 08549/973894
Email: sekretariat@gs-alkofen-pleinting.de