Wie die Pleintinger Grundschule entstand…

 

1804 erstes Schulhaus im Marktschreiberhäuschen: 1 Schulzimmer für 80 Kinder
1819 170 Schulkinder in 6 Klassen
  3 Klassen wurden von 7 bis 10 Uhr, 3 Klassen von 12 bis 15 Uhr unterrichtet.
  Die meisten Kinder mussten wegen der Enge stehen.
1821 Aufstockung des Schulgebäudes
1829 erneute Vergrößerung des Gebäudes
1835 Bau eines neuen Schulhauses in Alkofen
1838 Zerstörung des Pleintinger Schulhauses durch Brand.
  Ein neues Gebäude wurde an der gleichen Stelle errichtet.
1869 Errichtung einer zweiten Schulstelle (Hacklschusterhaus)
1891 Trennung in Knaben- und Mädchenschule – Knaben im Schulhaus, Mädchen im Hacklschuster-haus.
  Später wurde die Knabenschule in die Mädchenschule verlegt.
1900 Errichtung eines neuen Mädchenschulhauses im Garten der Armen Schulschwestern
1952 getrennte Schulhäuser: Knabenschulhaus, Mädchenschulhaus
1954/1955    Umbau des Mädchenschulhauses in eine Knaben- und Mädchenschule; zwei getrennte Schulleitungen
1966 Zusammenlegung der katholischen Knaben- und Mädchenschule unter Leitung der Kongregation der Armen Schulschwestern
1973 Auflösung der Grund- und Teilhauptschule, Neubildung der Grundschule Pleinting
1995/1996 Spatenstich für die Mehrzweckhalle
  Einweihung der Mehrzweckhalle
1998 Renovierung des Schulhauses
1999 pädagogisch gestalteter Pausehof
2008 Zusammenlegung der Grundschulen Alkofen und Pleinting

Grundschule Alkofen-Pleinting
Am Horiberg 5 • 94474 Vilshofen an der Donau
Tel.: 08549/793 • Fax: 08549/973894
Email: sekretariat@gs-alkofen-pleinting.de