Schüler der Grundschule Alkofen-Pleinting erkunden den digitalen Sandkasten und den BayernAtlas im BayernLab

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts besuchte die Klasse 4a der Grundschule Alkofen-Pleinting - noch vor der Schulschließung - das BayernLab in Vilshofen.

Nach der Begrüßung durch den Fachbereichsleiter Herrn Scholz und seinen Mitarbeitern im Eingangsbereich erhielten die Schüler anhand des Modells der Stadt Vilshofen eine kurze Einführung zum Thema „Maßstab“.

Anschließend wurde die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste Teilgruppe durfte sich an die modernen Bildschirme im Konferenzraum  setzen, wo ihnen die Handhabung mit dem BayernAtlas erklärt wurde. Die Schüler wählten hier einen geeigneten Kartenausschnitt ihrer Heimat aus, markierten eine ihnen bekannte Wanderroute und erhielten somit Auskunft über die Länge der Wegstrecke und die bewältigten Höhenmeter. Nach dieser allgemeinen Aufgabe suchten die Schüler ihren individuellen Schulweg und stellten deren Länge auf gleiche Weise selbständig fest. Nun tauschten die zwei Kleingruppen die Räume.

Jetzt befanden sich die Kinder der ersten Teilgruppe in dem zweiten Raum mit digitalem Sandkasten. Hier hatten sie die Aufgabe, anhand des Stadtplans von Passau, die Ortsspitze mit den Flüssen im Sandkasten nachzubauen. Der dazugehörige Computer und Beamer projizierte zeitgleich die Höhenstufen farbig auf den Sand. Nachdem das Modell der Landschaftsoberfläche fertiggestellt war, ließen die Schüler es über Passau „regnen“. Auf digitale Weise wurde der Abfluss des Regenwassers nun blau simuliert. Zum Schluss durften die Schüler ihrer Fantasie freien Lauf lassen und einen Vulkankrater aus Sand formen. Diesen ließen sie „ausbrechen“. Jetzt wurde die austretende Lava mit roter Farbe sehr anschaulich simuliert. Die Bemühungen des Teams, der Klasse einen erlebnisreichen und handlungsaktiven Vormittag zu bescheren, wurde mit vielen lieben Bemerkungen im Gästebuch bestätigt und belohnt. Zum Abschluss versammelte sich die ganze Klasse zum Gruppenfoto im Foyer des BayernLab.

Lehrer und Schüler waren sich einig: Sehr empfehlenswert für eine 4. Klasse zum Abschluss des Themenbereichs: „Orientierung im heimatlichen Raum“!  

Ramadama in Pleinting - Schüler räumen auf!

Ramadam1

Pleinting. Als ausgezeichnete Umweltschule nimmt die Grundschule Alkofen-Pleinting den Umweltschutz das ganze Schuljahr über ernst. In allen Klassen werden immer wieder Umweltthemen behandelt. Dieses Jahr legen wir unseren Fokus besonders auf Upcycling, Recycling und Müllvermeidung. Da passte es ganz gut, als Stadträtin Silvia Ragaller in der Schule anfragte, wie man möglichst viele Schulkinder an der Aktion „Rama dama“ der Stadt beteiligen könnte. Kurzerhand entschied der Schulleiter Hans Knittlmayer die Aktion auf einen Freitagvormittag vorzuverlegen, so dass im Rahmen des Unterrichts alle Schüler dabei sein können. Begeistert von der Idee, versammelten sich alle Schüler und Lehrer, einige Eltern und Silvia Ragaller am Freitagvormittag in der Pleintinger Schulaula, wo Handschuhe, Müllzangen und Säcke verteilt und die Routen festgelegt wurden. Aufgeteilt in drei Gruppen zogen die Schüler mit ihren Begleitern in alle Himmelsrichtungen davon. Mit Begeisterung suchten sie und waren erstaunt, wie viel Müll sie tatsächlich fanden. Vom kleinen Bonbonpapier über etliche Flaschen, Becher, Tüten, war alles dabei. Nach gut eineinhalb Stunden Sammeln kamen die Kinder mit etlichen gefüllten Säcken zurück an die Schule, wo ein reger Austausch über die Fundstücke stattfand. Zur Stärkung für die fleißigen Helfer hatte Silvia Ragaller eine kleine Brotzeit spendiert. Spontan wurde auf dem Pausenhof beschlossen, auch nächstes Jahr wieder an „Ramadama“ teilzunehmen. Die Aktion wird von allen Klasse mit Fotos und Texten dokumentiert und zusammen mit bereits erstellten Plakaten zur Müllvermeidung im Schulhaus ausgestellt. So leisten auch die Grundschüler einen Beitrag, um auf die beängstigende Umweltsituation aufmerksam zu machen.

Ramadam2

Ramadam3

 

Helau...! ... die Narren sind los!

Am unsinnigen Donnerstag trieben in der Grundschule Alkofen-Pleinting die Narrinnen und Narren ihr Unwesen.

Zwischendurch stärkten sich die Schüler immer wieder am "ungesunden Frühstücksbuffet", welches vom Elternbeirat bereitgestellt wurde. Das sonst immer vor den Ferien gereichte gesunde Frühstück, fiel an diesem Donnerstag, ganz zur Freude der Kinder, etwas anders aus - es gab neben vielen gesunden Sachen... - jede Menge Krapfen, Donats und Nutellaschnitten - welch' ein Spaß für Groß und Klein!

Hoohoohoo - seid Ihr auch alle brav gewesen?...

Besonders herzlich wurde der Nikolaus im Schulhaus in Alkofen und in Pleinting mit Beiträgen der einzelnen Klassen empfangen. Aufmerksam und sehr wohlwollend betrachtete er die Darbietungen der Schüler und Schülerinnen, die ihm zu Ehren ein Nikolausgedicht aufsagten, sangen und auf Ihren Instrumenten spielten. Weil der Krampus im letzten Jahr nur seine Runden zog und nichts weiter zu tun hatte, blieb er diesmal gleich daheim ... denn - für den Krampus gibt es HIER nichts zu tun!

Der Nikolaus bedankte sich bei den Kindern mit einer kleinen süßen Überraschung und Obst - Auf Wiedersehen, Herr Nikolaus bis zum nächsten Jahr!

 

„Aufgepasst mit ADACUS“ – Verkehrssicherheitsaktion für die ganz Kleinen… ADACUS

Heute haben die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen an der Verkehrssicherheitsaktion „Aufgepasst mit ADACUS“ teilgenommen. ADACUS heißt der schlaue Rabe, mit dem hat die Moderatorin Frau Fürst unseren Erstklässlern richtiges Verhalten beim Überqueren der Straße vermittelt.

Stehen bleiben, nach links schauen und dabei den Blickkontakt zu Autofahrer suchen, dann nach rechts schauen und nochmals nach links schauen, wenn jetzt kein Auto mehr kommt oder der Autofahrer mit seinem Fahrzeug stehen bleibt – zügig die Straße überqueren – diese Regel wurde heute mit den Kindern trainiert.

Durchgeführt wurde diese Aktion vom ADAC Südbayern e.V. – Vielen Dank dafür und vielen Dank ADACUS!

 

K800 DSCN5225

Tonne Susi besucht die Erstklässler der Grundschule Alkofen-Pleinting

Kurz nach Schulbeginn bekamen die Erstklässler der Grundschule Alkofen-Pleinting besonderen Besuch: Polizeioberkommissar Reitberger und Polizeihauptkommissar Engel von der Polizeidienststelle Vilshofen hatten „Susi“ mitgebracht, die blaue Tonne "Susi". Die Susi fährt zwar gern Bus, aber mit den Regeln beim Busfahren hatte sie oft noch Schwierigkeiten. Sie zeigte den Kindern, was am und im Schulbus Schlimmes passieren kann, wenn man sich falsch verhält, z. B. drängelt oder schubst. Die Kinder konnten auch beobachten, wie gefährlich es ist, dicht vor dem Bus zu stehen, denn „Susi“ wäre fast unter die Räder gekommen, als der Bus losfuhr. So erkannten die Schüler, dass es oft lebenswichtig sein kann, Regeln beim Busfahren einzuhalten.

 

Schwimmkurs im Vilshofener Hallenbad

Schwimmkurs4

Die Grundschule Alkofen-Pleinting organisierte einen Anfänger-Schwimmkurs im Hallenbad Vilshofen. Die Schule konnte den Bademeister Stephan Salowski gewinnen, der in 9 Schwimmeinheiten den Kindern die Angst vorm Wasser nahm, die Technik des Brustschwimmens, Springen vom Startblock und die Baderegeln vermittelte. Der Spaß kam dabei nicht zu kurz. Sichtlich stolz waren die Kinder, als sie das Schwimmbecken ohne Hilfe durchqueren konnten.

Wald - Aktionstag an der Grundschule Alkofen-Pleinting

Alkofen. Auf Einladung Alkofener Jäger durften die Schüler der Klasse 3 a mit ihrem Lehrer Hans Knittlmayer der Grundschule Alkofen-Pleinting den Wald in der näheren Umgebung der Schule erkunden. Die Alkofener Revierpächter Josef Zitzelsberger und Eduard Hilkinger, der Jäger Bernd Zitzelsberger sowie Sandra Zitzelsberger und der Künzinger Falkner Hans Glöckl nahmen sich viel Zeit und bereiteten den Kindern einen aufwendig gestalteten Aktionstag in ihrem Jagdrevier.

An mehreren Stationen wurden den Schülern viele Informationen zum HSU-Thema „Wald“ auf kindgemäße Weise vermittelt. Die Kinder waren begeistert und fasziniert von der umfangreichen Ausstellung an Tierpräparaten, die sie unter anderem von einem mobilen Jägersitz aus mit Ferngläsern betrachten konnten. Weiter durften die Schüler die Bäume und Pflanzen des Waldes mit allen Sinnen erkunden. Neben dem richtigen Verhalten im Wald erfuhren die Kinder vom dramatischen Rückgang mancher Tierarten und auch deren verändertem Verhalten. So fliegt beispielsweise die Graugans im Herbst kaum noch in den Süden, da sich das Klima bei uns schon so weit verändert hat, dass sie bei uns überwintern kann. Besonders beeindruckt zeigten sich die Schüler von der Ausbildung eines Jagdhundes mit vielen praktischen Vorführungen. Höhepunkt war der Falkner, der einen Steinadler und drei verschiedene Falkenarten dabei hatte. Jeder Schüler durfte schließlich einen Falken auf dem Arm tragen, wobei die Schüler aber einen enormen Respekt vor den imposanten Greifvögeln zeigten. Nach einer Stärkung durch eine von der Metzgerei Braidt gespendeten Brotzeit und mit vielen Eindrücken und Informationsmaterial ausgestattet war die Freude über diesen sehr kurzweiligen, abwechslungs- und lehrreichen Waldtag groß. Mit sichtlichem Stolz erhielt jedes Kind einen Wildlandforscher-Pass.

Grundschule Alkofen-Pleinting
Am Horiberg 5 • 94474 Vilshofen an der Donau
Tel.: 08549/793 • Fax: 08549/973894
Email: sekretariat@gs-alkofen-pleinting.de